Prophylaxe – Schutz für Mund- und Zahngesundheit

prophylaxe-praxis-berlinDer Begriff Prophylaxe stammt ursprünglich aus dem Griechischen und war dort gleichzusetzen mit Vorbeugung. Auf dem Umweg übers Lateinische fand das Wort im 18. Jahrhundert in die deutsche Sprache. Ist heute von Prophylaxe die Rede, meint man Maßnahmen zum Erhalt der Gesundheit und zur Vorbeugung von Krankheiten. In diesem Zusammenhang fällt inzwischen häufig der Begriff Prävention.

Auch der Zahnarzt bezeichnet alle vorbeugenden Maßnahmen zum Erhalt der Mund- und Zahngesundheit kurz als Prophylaxe. Weitere Begriffe dafür sind zahnmedizinische Prophylaxe, professionelle Zahnreinigung, PZR, professionelle Prophylaxe, Zahnprophylaxe oder Individualprophylaxe. Trotz der Begriffsvielfalt – eine Zahnarztpraxis verwendet alle Formulierungen in der Regel synonym.

Prophylaxe wird grundsätzlich in der Zahnarztpraxis durchgeführt. Um diese Prophylaxe von Vorsorgemaßnahmen daheim zu unterscheiden, nennen wir sie auch zahnmedizinische Prophylaxe. Das sagt bereits, dass Sie von der Prophylaxe beim Zahnarzt eine vollwertige zahnmedizinische Leistung erwarten dürfen. Diese erbringen speziell ausgebildete Mitarbeiter der Zahnarztpraxis, eine Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin – ZMP – oder eine Dentalhygienikerin – DH.

Die zahnmedizinische Prophylaxe ist der Ausgangspunkt für jede weitere Behandlung beim Zahnarzt. Sie erleichtert die Diagnostik und bildet die Basis der Therapieplanung und Behandlung. Ein professionelles Präventionsprogramm unterstützt Sie dabei, Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch gesund zu erhalten.

Unser eBook über DIE ZÄHNE

Für ausführliche Informationen zum Thema Zähne empfehlen wir Ihnen unseren neuen Ratgeber im eBook-Format DIE ZÄHNE – erhältlich auf Amazon, lesbar auf dem Kindle und mit der Kindle-App auch auf allen Smartphones und PC’s, auf iPhone und iPad.

Stand: 4. November 2014